1. Platz: Keimareal in Warmbronn

Wir haben den 1. Platz beim Wettbewerb zur Bebauung des Keimareals in Warmbronn gewonnen. Unser Entwurf, in Kooperation mit dem Architekturbüro Tiemann-Petri Koch Planungsgesellschaft mbH, umfasst 54 Wohneinheiten für eine Fläche von ca. 4.500 m2. Bei der Planung lag der Fokus auf dem Einbinden verschiedener Wohnungstypologien um eine generationsübergreifende und soziale Durchmischung am Standort zu fördern. Unser Entwurf überzeugte hier durch eine clevere, städtebauliche Platzierung von Mehrfamilien- und Reihenhäuser. Darunter sind 16 sozial-geförderte Wohnungen, zehn seniorengerechte Einheiten und außerdem acht Reihenhäuser für junge Familien vorgesehen. Die Gebäude wurden zueinander versetzt angeordnet um bestmögliche Blickbeziehungen und Belichtungen zu ermöglichen. Als zentraler Treffpunkt der Bewohner ist in der Mitte ein kleiner Platz mit anliegenden Gärten platziert, sodass das Quartier komplett barriere- und autofrei erschlossen wird. 
Das Wohnquartier bietet gute Voraussetzungen in Bezug auf sparsamen und effektiven Energieverbrauch. Ausgewählte Baumaterialien, begrünte Dachflächen, sowie Ladestationen für Elektro-PKW bei den Besucher- und zentralen Tiefgaragenplätzen sorgen für einen ökologischen Umgang mit den Ressourcen und legen den Grundstein für ein zukunftsorientiertes und nachhaltiges Wohnen.. 

Weitere Informationen zum Wettbewerb können Sie im Zeitungsartikel der LKZ nachlesen: http://bit.ly/2uOCfo5